Keine Nazis in den Münchner Stadtrat

Keine Nazis in den Münchner Stadtrat
Jusos rufen zur Kundgebung am 25. Januar mit den Sportfreunden Stiller auf
 
Die Münchner Jusos sind entsetzt, dass neben „Pro München“ nun auch die „Bürgerinitiative Ausländerstopp“ die nötigen Unterschriften für die Zulassung zur Kommunalwahl erreicht hat.
 
Rechtsextremes und menschenverachtendes Gedankengut hat in München - und schon gar nicht im Stadtparlament etwas zu suchen“, so der Vorsitzende der Jusos München Jens Röver.
 
Die Angstkampagne der CSU hat sicher dazu beigetragen, dass die „Nazi-Bündnisse“ die nötigen Unterschriften sammeln konnten. Wir  fordern die CSU auf ihre Angstkampagne sofort zu beenden. Es muss nun darum gehen die weltoffene & solidarische Münchner Stadtgesellschaft gegen den rechten Spuk zu verteidigen.“, so Jens Röver weiter.
 
Die Münchner Jusos rufen alle Münchnerinnen und Münchner dazu auf sich an der „Antinazibund-Kundgebung“ der Sportfreunde Stiller und Oberbürgermeister Christian Ude zu beteiligen, und ein starkes Zeichen gegen rechtes Gedankengut zu setzen“, so Röver abschließend.