Jusos wählen neuen Vorsitzenden

Jusos wählen neuen Vorsitzenden
Jens Röver setzt sich in Kampfkandidatur durch

Nachdem Martin Heigl aus beruflichen Gründen nach 1 ½ Jahren den Vorsitz der Münchner Jusos abgegeben hat, wurde am letzten Sonntag der 26-jährige Politik-Student Jens Röver in einer Kampfkandidatur gegen die 28-jährige Promotionsstudentin Eva Winkelmeier mit 61 % zum neuen Vorsitzenden der Münchner Jusos gewählt.

Der frisch gewählte Juso-Vorsitzende Jens Röver erklärt:
„Die Münchner Jusos werden sich in nächster Zeit intensiv mit der Kommunalpolitik und den anstehenden Kommunalwahlen befassen. Wir wollen nicht nur für Christian Ude und die SPD Wahlkampf machen, sondern die Kommunalpolitik mit eigenen Inhalten und Personen gestalten. Noch vor der Sommerpause wollen wir unsere wichtigsten inhaltlichen Punkte sowie unsere Juso-KandidatInnen der Öffentlichkeit vorstellen.“

Auf der Konferenz wurde außerdem ein deutliches Plädoyer für die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohnes verabschiedet.

 

Jens Röver dazu:
„Die SPD muss dringend ihr soziales Profil schärfen. Die Forderung nach einem gesetzlichen Mindestlohn ist dabei ein erster Schritt.“